Heringsachter 2002

 

Am ersten Samstag im November veranstaltete der RCT seinen nunmehr 37. Heringsachter. Da der bewährte GO (Großer Organisator) Andreas Pirscher in die Schweiz abgewandert ist, fand sich um Anja Gottschalk ein neues Team zusammen. Mit Birgit Ehrig, Oliver Schwinning, Martin Hildebrandt, Jörk Schüssler und Jahn Schröter konnten neue kreative Köpfe gewonnen werden, die den reibungslosen Ablauf der 112 Teilnehmer starken Veranstaltung ermöglichten.

Bei wunderschönem Herbstwetter gingen neun Rennachter in gelosten Mannschaften über die etwa 4,5 km lange Strecke. Besonders erfreulich war, dass die Alten Herren um Klaus Schulze wieder mit ins "Boot" geholt werden konnten. Wie schlagkräftig die "alten Säcke" sind bewies unser Kamerad Wolfgang Schuster. Zusammen mit Klaus Hase, Burkhard Kawalle (Rüdersdorf), Thorsten Jüterbock (RCT), Martin Hasse (RG Wiking), Ingo Lenz, Josef Höltzenbein (RaW), Stefan Scharf (Brandenburgia) und Steuermann Jörk Schüssler (RCT) konnten sie mit einer Sekunde Vorsprung das Rennen für sich entscheiden.

Rekordverdächtig war die Teilnehmerzahl im Frauenachter. Drei Achter gingen an den Start, zum vierten fehlten nur zwei Damen. Angesichts häufig ausfallender Achterrennen bei offiziellen Regatten freuten wir uns sehr über diese Beteiligung. Mit acht Sekunden zum Zweitplatzierten siegten Antje Schmidtpeter (FRCW), Kerstin Kaichrehm, Birgit Skibbe (Empor), Christine Kawalle (Fürstenwalde), Karin Wutschke (Empor), Beate Schönberg (RCT), Petra Alex (RCT), Bettina Blankmeister (PRCG) und Steuermann Axel Beutelmann (BRC).

Mit dem traditionellen Heringsessen ging es zum gemütlichen Teil der Veranstaltung über. Getanzt wurde bis tief in die Nacht - auch hier fiel der hohe Frauenanteil vor allem unseren Kameraden vom BRC positiv auf....
Ein herzliches Dankeschön an alle Helfer, v.a. den Fotografen, die Zeitnehmer und die Damen mit der Kasse.

Abschließend einige Beobachtungen am Rande:
- Für Stimmung in der Damen-Umkleide sorgten die Kameradinnen aus Dresden. Sie verkündeten, niemals ohne Rotkäppchen trocken aus dem Haus zu gehen.
- Kunsthandwerkliche Fähigkeiten bewies Birgit mit ihren allseits bewunderten, handbemalte Muschelmedaillen.
- Kerstin Peters möchte für den nächsten Heringsachter eine Cheer-Leader-Truppe zwecks Anfeuerung aufziehen. Auch Männer werden aufgenommen.
- Der neu gewonnene Regattasprecher Ralf Hallmann glänzte durch humoristische Einlagen und ist für die nächsten 20 Jahre gebucht.

Anja Gottschalk

08.11.2002
Zur Bildergalerie